Sie sind hier: Über mich    Haltung

"When I am attentive, there is no tension." Jiddu Krishnamurti


Wenn Sie wissen, wer und wie liebenswürdig Sie sind und sich sein lassen können, wie Sie sind, richten Sie Ihr Leben automatisch auf Ihre wirklichen Bedürfnisse aus.

 

In meiner Arbeit steht daher als Ziel die Akzeptanz vor der Veränderung.

 

Wir fokussieren auf das, was ist und sich zeigt. So können Sie gewahr werden, welche unterschiedlichen Kräfte in Ihnen wirken und gebunden sind und auf dieser Basis Ihr Fühlen, Denken und Handeln von alten Automatismen befreien.

 

Feine, ungewohnte Impulse werden nun wahrnehmbar und gesellen sich zu Ihren Bildern und Wünschen, die gemeinsam die ersten Schritte Ihrer Zukunft unterlegen.  

 

Ich arbeite mit Methoden und Techniken aus: Transaktionsanalyse, Gestalttherapie, tiefenpsychologischen Ansätzen, systemischer Beratung, Gruppendynamik, tiefenpsychologischen Ansätzen, Organisationspsychologie, der differenztheoretischen Erkenntnistheorie. Dieses integrierte Modell wird beschrieben unter der Metatheorie der Veränderung.

 

Ein Affekt, der den Menschen in seiner Identität und als Teil einer Gemeinschaft begleitet steuert, ist die Scham. Ich habe mich einige Jahre intensiv mit den Ursachen, Auswirkungen und dem möglichen Umgang mit der Scham befasst. Die Scham bei meiner Arbeit mit im Blick zu haben, ist ein ungeahnter, unschätzbarer Wert.

 

Wo immer es sinnvoll ist, beziehe ich das Wissen und Wesen Ihres Körpers ein. Dabei nutze ich etwas, das uns das ganze Leben begleitet, auch im Stillstand: den Atem.

 

Metatheorie der Veränderung

Bei der Wahl meiner Ausbildungen war mir ein  Ansatz wichtig, der mehrere Sichtweisen berücksichtigt und nicht die schnelle, " allgemein-gültige" Lösung anstrebt.  Freiheit in mir und die Möglichkeit, im Sehen und Handeln "weitere Kreise" zu ziehen, das sind meine Ziele in der Weiterentwicklung als Coach und Person, neben allem Wissen, der Bereitschaft, Versuche zu machen und passendem Intervertionswerkzeug.

 

Aus der Arbeit des Hephaistos Coaching-Zentrum München unter Klaus Eidenschink und Karin Horn-Heine heraus entwickelte sich die Metatheorie der Veränderung. Auf ihrer Grundlage praktizieren wir im Netzwerk. Sie wird derzeit ausformuliert und anschaulich dargestellt. Schauen Sie rein.