Sie sind hier: Reboarding®

"Reboarding® bedeutet so zu leben, dass der kleine innere Unterschied auf immer mehr Spielraum im Außen trifft."

Wenn Menschen schwer erkranken und nach erfolgreicher Therapie an den Arbeitsplatz zurückkehren, wissen sie nicht, wie es ihnen ergehen wird. Was wird von ihnen erwartet? Werden sie die Erwartungen erfüllen können? Wie werden sich die anderen verhalten? Und wie sollen sie sich selber verhalten? Vorgesetzte, Kollegen und Kunden sind ebenso verunsichert. Auch sie wissen nicht, wie sie mit der ungewohnten Situation umgehen sollen.

Weder therapeutische Maßnahmen noch das Eingliederungs-management bieten Unterstützung zu diesen Fragestellungen.

 

Genau hier setzt das Reboarding® an. Denn erst wenn Unsicherheiten und Widerstände offen gelegt werden, kann die Rückkehr wirklich gelingen. Dann kann die Krankheit zur Entwicklungschance für Mitarbeiter und Unternehmen werden. Selbst dann, wenn sich zeigen sollte, dass der bisherige Arbeitsplatz nicht mehr zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

 

Reboarding® fragt nach, nimmt Empfindsames ernst. Innerhalb dieses Prozesses wird allen Beteiligten ermöglicht, es besser zu machen. 

 

Interessenten, die nach einer Krankheit in den Alltag zurück kehren, sind herzlich in das Reboarding®-Team eingeladen. Um abzuklären, ob die Teilnahme für Sie im Moment das Passende wäre, nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf. 

REBOARDING® TEAM

► Reboarding® hat nun eine eigene Webseite: www.reboarding.de

Reboarding Logo 20

Hier können Sie sich über das Reboarding®-Team eine schnelle Übersicht verschaffen.